Jede Sekunde zählt!

Mobile Retter - Das Smartphone-basierte Alarmierungssystem

mobile-retter-hand

So einfach funktioniert's

mobile-retter-funktionsprinzip

Die genannten Eintreffzeiten basieren auf bundesweiten Durchschnittswerten.

Mobile Rettungen in Zahlen

> 0
Alarmierungen
∅ ca. 0 ½ Min.
Eintreffzeit
> 0
absolvierte Einsätze

Die Zahlen basieren auf den statistischen Auswertungen des Mobilen Retter e.V. Stand 12/2018

Wie helfen die Mobilen Retter konkret?

Geht ein Notruf in einer Leitstelle (112) ein, bei dem ein Herz-Kreislauf-Stillstand oder eine bewusstlose Person gemeldet wird, wird über eine GPS-Abfrage sichergestellt, ob sich ein qualifizierter Ersthelfer in der Nähe des Notfallortes befindet. Nimmt der alarmierte Mobile Retter den Einsatz an, ermöglicht die technische Lösung eine schnelle Navigation des Ersthelfers zum Einsatzort.

Mobile Retter sind u.a. Rettungsdienstler, Ärzte, Feuerwehrleute, Rettungsschwimmer, Arzthelfer/innen, Pfleger/innen, die zuvor registriert und trainiert wurden und in eben diesen Notfällen über eine App auf ihrem Smartphone alarmiert werden können. Im Idealfall erreicht der Mobile Retter den Patienten durch seine räumliche Nähe zur Notfalladresse viel schneller als der Rettungsdienst und kann bereits mit lebenserhaltenden Maßnahmen beginnen. Denn es gilt die Regel „Time is brain” und die Überlebenschance des Patienten steigt durch einen schnelleren Beginn der medizinischen Behandlung drastisch.

Ergänzung statt Ersatz

Uns ist es wichtig zu betonen, dass unsere Mobile Retter-Initiative lediglich eine Ergänzung zu bestehenden Rettungsdiensten darstellt. Das Projekt kann und will keinerlei rettungsdienstliche Maßnahmen oder Posten substituieren. Darüber hinaus ist uns ein großes Anliegen, den Arbeitsaufwand der Leitstellen nicht zu erhöhen. Daher vertraut der Verein auf eine technische Lösung, die keinerlei Mehraufwand für die individuelle Leitstelle bedeutet und bei der es lediglich einer einmaligen Installation bedarf.

So einfach wirst du Mobiler Retter

icon-step-1

Sind die Voraussetzungen erfüllt?

Nur Personen mit folgenden Qualifikationen können ehrenamtlicher Mobiler Retter werden: Angehörige Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH, MHD), Ärzte, Rettungsdienstmitarbeiter, Feuerwehrleute, Gesundheits- und Krankenpfleger, DLRG, THW, Sanitätsdienst, Einsatzersthelfer (Alpha/Bravo) o.ä.

icon-step-2

Als Mobiler Retter registriert?

Lade die Mobile Retter-App im Apple App Store oder Google Play Store herunter.

Registriere dich in der App oder online im Mobile Retter-Portal.

icon-step-3

Mobile Retter-Training absolviert?

Absolviere ein kostenloses Training zur Einweisung und Qualifizierungsüberprüfung. Anmeldung online unter www.mobile-retter.de/trainingstermine.

Jetzt bist du bereit als Mobiler Retter Leben zu retten!